Archiv

Was soll ich mir dir machen?

Was soll ich mit Dir machen? – so fängt die sms an Pierre an, welche ich gestern geschrieben habe – Ich bringe Dich einfach nicht aus dem Kopf… obwohl ich das eigentlich will und weil du nur sporadische – wenn Du Lust hast – schreibst/antwortest und mich das kaputt macht…

Ich liebe Dich, aber immer warten und hoffen… und dann kommt doch nichts…. sag mir BITTE, wie es weitergehen soll. Was ich tun soll…

Ich werde an die Fasnacht gehen… falls Du auch kommst. Bin von Morgenstraich bis Endstraich dort.

I MISS YOU

Ja, ich weiss… die beiden letzten Sätze hätte ich wohl besser nicht geschrieben… aber weg ist weg.

Antwort habe ich keine bekommen. Ich will wirklich abschliessen mit ihm. Doch irgend etwas hält mich davon ab, es konsequent durch zu ziehen.

Irgendwie fühle ich mich hilflos meinen Gefühlen ausgeliefert.  Alles und alle sagen mir, „lass los“ – und ich will es ja auch – aber ich schaff es einfach nicht… 😦

Advertisements

Warum?

Warum gibt es Phasen, in welchen ich die ganze Zeit an einer Person (Ihr wisst schon) herumstudiere, und handkehrum plötzlich einfach so sein Foto wegschmeisse ? So im Sinn von: jetzt reichts ! Ich verbann Dich aus meinen Gedanken ! Und dann, 2 Wochen später fängt der Sch**** von vorne an?

Vielleicht weil bald Fasnacht ist und mich das irgendwie stimuliert/animiert, mich wieder damit (mit ihm) zu beschäftigen?

Ich frag mich, warum ich nicht loslassen kann. So ganz und gar. Es nervt !

Alltag

Der Alltag hat mich wieder.

Nach 2 Wochen Ferien habe ich gestern wieder angefangen zu arbeiten. Mit knapp 3 Stunden Schlaf bin ich am Montag morgen eher unmotiviert ins Büro gefahren. Aber heute ist schon etwas besser. Meine Arbeit gefällt mir ja, es ist halt einfach eine Umstellung, wenn man nach 2 Wochen chillen wieder voll ran muss. Aber es ist ok.

Eigentlich wollte ich ja in den Ferien meinen Estrich ausmisten und noch etwas für unser Konzert Ende Januar üben… aber daraus wurde nichts. Ich habe weder das eine noch das andere getan. An mehreren Tagen war ich sogar den ganzen Tag nur im Pyjama 🙂 .

Von Pierre habe ich seit dem 31. Dezember nichts mehr gehört – dafür hab ich von ihm geträumt 😦 Nicht mal wenn ich schlafe, lässt er mich in Ruhe. Obwohl, die letzten Wochen verliefen ja ganz gut, ohne zu viel rumstudieren. Und auch jetzt denke ich eigentlich eher wenig über ihn nach, zumindest tagsüber.

Was mich auch noch beschäftigt ist Joachim. Dieser freundliche Mensch, der hier ab und zu kommentiert und mir am 24. Dezember eine Mail schickte, auf welche ich ein paar Tage später antwortete. Nun wären Sie wieder am Zug… warte gespannt auf News 😉

Nun denn, ich wünsche Euch allen hier eine gute Woche!

E guets Neus !

Sohnemann, Mama und ich waren am 31.12. allein zu hause. Wir haben gemütlich gegessen und dann einen Film geschaut. Töchterchen war mit Freunden und hat zum 1. Mal in das neue Jahr ohne uns gefeiert. War irgendwie etwas seltsam, aber ihrem Alter entsprechend halt heutzutags normal.

Um Mitternacht haben wir angestossen, whatsapp verschickt und telefoniert. Plötzlich enteckte ich, dass ich eine sms bekommen habe – allerdings schon kurz vor 23h :

Da ich schon in einem fortgeschrittenen Alter bin, geh ich schlafen. Guets Neus! xx

Zurück habe ich ihm folgendes geschickt – allerdings erst kurz vor 1h morgens:

No one can go back in time to change what has happened. So work on your present to make yourself  wonderful future.

Logischerweise kam nichts zurück – auch heute nicht (inzwischen sind ziemlich genau 24h vergangen). Aber egal.

Wir haben uns heute einen tollen Tag in Les Paccots gemacht. Ich hatte Sohnemann versprochen, dass er Ski fahren kann wärend den Ferien. Da ich seit über 20 Jahren nicht mehr Ski fahre, Töchterchen nicht gern Ski fährt und Mama seit etwa 40 Jahren nicht mehr auf Skis gestanden ist, musste ich einen Ort finden mit Pisten, welche er alleine runterfahren kann. In Les Paccots ist das ideal. Eine Tageskarte ist für 4 oder 5 verschiedene Skilifte gültig. Beim einen Tellerskilift ist oben ein Restaurant, zu welchem man problemlos mit dem Auto fahren kann. Also habe wir dort parkiert und konnten drinnen im Warmen Sohnemann zusehen, wie er unermüdlich die Piste rauf und wieder runter fuhr. Wir waren von 10h30 bis 16h30 dort und Sohnemann war so happy – und ich auch 😉

Nun denn, ich wünsche Euch allen  – wie man bei uns in der Schweiz sagt :

Ich wusste es…

… und musste keinen Besen fressen 😀 somit kann ich ihn weiterhin zum Putzen benutzen ….

Hab nichts mehr gehört – was mich nicht wundert. Ich bin’s gewohnt und es berührt mich nicht mehr als anderes.

Morgen fahr ich zu meiner Freundin und besuche sie und ihre Jungs – ich freu mich drauf !

Alle Jahre wieder…

Ich hoffe, Ihr hattet alle einen schönen Heilig Abend und eine schönen 1. Weihnachtstag ! Bei uns war es gemütlich. Am 24. waren meine Eltern, meine Stiefmutter, mein Bruder mit meiner Schwägerin, meine Mama, die Kids und ich bei mir. Wir haben ein Schüfeli mit Kartoffelsalat und Dörrbohnen gegessen (das war das traditionnelle Weihnachtessen bei meiner Grossmamme). Als Dessert gab’s einen St Honoré Kuchen von Beschle.

Sohnemann hat ein Einrad bekommen – das hat er sich schon lange gewünscht. Natürlich gab’s noch viele andere Geschenke – für jeden etwas und alle waren glücklich. Um 23h30 und später um 1h30 verabschiedeten sich erst mein Bruder mit Frau, dann Mama. Die Kids waren um diese Zeit auch schon im Bett und schlussendlich wurde auch Papa langsam müde und ging gegen 2h morgens schlafen. Meine Stiefmutter und ich haben dann noch bis 4h morgens geplaudert.

Gegen 9h stand ich auf und frühstückte mit Papa – die anderen schliefen alle noch. Gegen 12h30 fuhren sie dann zurück nach Frankreich – immerhin 3 Stunden Autofahrt (ohne Pause). Als sie gegangen waren, machte ich es mir auf dem Sofa gemütlich und nickte für etwa 1 Stunde ein…. na ja, ich hatte wohl etwas Nachholbedarf – bin ja keine 20 mehr 😛

Gegen 16h kam Mama und wir bereiteten etwas Kleines für den Apéro bei meinem Bruder vor. Denn wir waren bei ihm eingeladen, Weihnachten mit der Familie seiner Frau zu feiern. Eigentlich hatte ich nicht so Lust, hinzugehen – schlussendlich war es aber ein ganz lustiger Abend geworden. Es gab gefüllte Peperoni (Paprika), selbstgemachte Lasagen und Paella…. ja, etwas eigenartige Kombination. Die Lasagne war köstlich, mit Paella hab ich allgemein etwas Mühe… später haben wir getanzt und sind dann gegen Mitternacht gegangen.

Und jetzt kommt’s : Pierre hat mir ein Bild geschickt und schöne Weihnachten gewünscht… der hat Nerven und betrunken war er wohl auch. Als ich ihm „danke – wie geht’s?“ zurück schrieb, kam kurz darauf folgendes:

Und im Paket? Was hast du darin gefuden? Etwas süsses… ein Läckerli, ein Lollypop ? … Mmmm

Hab nix bekommen … zumindest nicht das was ich gern gehabt hätte… Und bei dir? Seit Juni nichts mehr gehört, dachte, du seist nicht zurück gekommen (von Südfrankreich)

Jetzt kämpfe ich mit deinen Fotos. Das ist ein Hindernis sondergleichen. Ja, ja, ein Basler würde das nicht besser können… Küsschen wo du willst ?

Aha… wieso Hindernis? Versteh dich nicht so richtig. Bin grad etwas verwirrt… und ein wenig traurig…

Traurig ist der, der viel Sex hatte und noch davon träumt. Jetzt wird er erst angeklagt, weil er es getrieben hat. Sie wollte mehr, aber dann kam die Polizei…. und sagte: me too…

Ich glaub, du hast wohl etwas zuviel getrunken… nicht gerade verständlich was du schreibst. Wer mit wem? Wann? Wo? Polizei? Sorry, aber ich versteh’s nicht wirklich.

Ich habe deine Bilder im Internet angeschaut und ein paar geküsst. Dann könntest Du sagen „me too“ er hat mich sexuell beslästigt.

Meine Bilder im Internet… aha… ok. Wo hast du die Bilder gefunden? Sexuelle Belästigung vielleicht nicht. Aber sag mal, wie lange willst du noch leiden?

Ich habe mich einfach noch nicht entschlossen, welches Foto für heute Abend passt. Magst Du einen Lollypop?

Ehm… eigentlich lieber was anderes als einen Lolly…

Das ist am Warten. Wenn es um Dich geht, ist er quicklebendig, manchmal stur und eventuell starr. Dennoch ist der ganze Körper in Erwartung…

Und wann gibst du dieser Erwartung nach? Wieso sich quälen? Wieso hast Du dich nicht gemeldet? Du wolltest ja vorbei kommen… und dann einfach nichts mehr… ich werd nicht schlau aus dir…

Das musst du auch nicht… sorry. Mein Schlafmittel habe ich jetzt geschluckt. Ich melde mich morgen. Jetzt träum ich von dir.

Ok … gute Nacht.

WER’S GLAUBT !!! Wenn er sich morgen wirklich meldet, fress ich einen Besen. Ich glaube wirklich, dass er einen ernsthaften Schaden hat. Oder aber einfach total zugedrönt war…

 

 

Aufschreiben hilft !

Letzte Woche hatte ich ein ziemliches Verlangen eine sms zu schreiben – nein, keine Angst – ich hab’s schlussnedlich nicht getan, obwohl ich einen Entwurf auf dem Handy geschrieben habe:

Hallo Du. Lebst Du noch? Eigenlich warte ich immer noch auf deine baldige Antwort für Sonntag bevor du nach Südfrankreich in die Ferien fährst… hat sich wohl aber inzwischen – 3 Monate später – erledigt…. Wollte mich ja eigentlich nicht melden, weil mich das schon ein bisschen genervt hat…. aber Gefühle sind stärker als Vernunft… mich würde mal wunder nehmen, ob bei dir auch Gefühle im Spiel sind oder ob es rein nur die sexuelle Anziehung ist? Melde dich doch mal.

Ich habe es aber nicht geschickt. Ich habe einer Freundin geschrieben, dass ich mich zusammen nehmen muss und dank ihr, sowohl auch durch meinen Willen, habe ich dann die sms  nicht geschickt.

Heute, knapp eine Woche später bin ich echt froh, dass ich durchgehalten habe und nichts geschickt habe. Gott sei Dank! Er verdient es wirklich nicht mehr!