Packen!


Jetzt heisst’s packen! In 2 Wochen ziehen wir um.

Ich freu mich total – es gibt nur einen Hick: ich kann meinen Hund nicht mitnehmen.Ich werde ihn vorübergehen zu meinem Vater nach Frankreich bringen. Allerdings wird er da nicht ewig bleiben können, denn mein Vater meinte: ja, rund ums umziehen kann ich ihnen nehmen, aber dann musst du eine andere Lösung finden.

198927_1867395725311_7113921_nHat mich etwas getroffen, denn mein Vater weiss genau, wie schwierig es war, eine Wohnung zu finden. Ich hatte keine Wahl, zuzusagen, denn bis am 30.11. musste ich was haben.

Mein Vater ist der einzige, der Platz und Zeit hat in meinem Umfeld. Das „Problem“ mit meinem Hund ist, dass er sich überhaupt nicht mit Katzen verstehen und all meine Bekannten und Verwandten Katzen haben… ausserdem hat man mit meinem Hund nicht viel Arbeit. Das einzige was mein Vater tun muss, ist ihn zu füttern. Nicht mal spazieren gehn muss er, denn so wie er wohnt, kann er einfach die Tür aufmachen und den Hund raus lassen.

Es tut mir im Herz weh, dass ich meinen Gino nicht mitnehmen kann, aber ich werde auch dafür noch eine Lösung finden!

Advertisements

6 Kommentare zu “Packen!

  1. Erlauben die Vermieter keinen Hund, das kann doch nicht wahr sein, du kannst doch deinen Hund nicht weggeben, er ist doch ein Familienmitglied. Wenn ich näher wohnen würde, ich nähme ihn sofort. Ach ist das so traurig wenn noch nicht mal dein Vater den Hund nehmen kann.

    • Ja, leider sind Tiere nicht erlaubt. Aber ich habe meinen Vater gebeten, ihn ein paar Wochen zu nehmen und mir etwas Zeit zu geben. Vielleicht kann ich die Verwaltung umstimmen. Mal schauen, ob’s in diesem Haus noch andere Mieter hat mit Hunden – wenn ja, hab ich vielleicht ne Chance.
      Ja, Gino ist ein Familienmitglied und schon seit fast 9 Jahren bei uns – es ist wirklich traurig, aber zur Not muss er jetzt erst mal ein paar Wochen zu meinem Vater…

      • dein Vater will ihn doch nur rund ums umziehen nehmen. es ist traurig wenn ein Tier seine Menschen verliert. Der Hund hat doch auch Gefühle, das darf man nicht vergessen, er wird leiden, wenn er wegmuss.

  2. Ja, das ist mir bewusst. Und es fällt mir auch sehr schwer. Aber meinem Vater schreibe ich, dass er ihn ein paar Wochen aufnehmen muss, damit ich abklären kann. Der Typ von der Verwaltung hat sich sehr für mich eingesetzt und ohne ihn hätte ich die Wohnung nicht bekommen. Ich kann ja nicht gut mit meinen Kindern auf die Strasse. Ausserdem war mein Hund auch schon mal 1 Monat bei meinem Vater (als wir Ferien hatten)… Ich hab momentan einfach keine andere Lösung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s