Wo leben wir eigentlich?


Langsam aber sicher fühlt man sich wirklich nicht mehr wohl im eigenen Land! Es ist schlimm. Meinen 2 besten Freundinnen ist dieses Wochenende folgendes passiert :

Freundin M. ist Schweizerin. Sie geht Samstag abend mit ihren zwei Huskys nochmal raus und macht einen Rundgang durch die Stadt Thun. Es ist knapp 22h und plötzlich verstellen ihr 3 Typen den Weg und einer fängt an, gegen einen der Hunde zu treten. M. zieht sofort ihren Husky zu sich und wehrt sich mit Worten. Die 3 Typen bedrängen sie und sie „flüchtet“ in den Vorraum einer Bank (dort wo die Geldautomaten sind). Von dort aus ruft sie die Polizei an, denn inzwischen stehen 5 Typen vor der Glastür… als die Polizei kommt, werden die 5 gebeten, weiter zu gehen und meine Freundin wird gefragt, was sie denn um diese Zeit hier mache… :-O Hallo ?? Wo sind wir? Darf man abends um 22h nicht mehr in die Stadt als Schweizer? Nur als Ausländer? Sorry… aber es waren nun mal Ostgoten…tag emoji 9

Freundin L. kommt aus Algerien und wohnt seit über 20 Jahren in der Schweiz. Sie ist integriert, arbeitet und liebt die Schweiz über alles. Sie geht am Sonntag Nachmittag in Lausanne in den KNIE-ZOO mit ihrem 10-jährigen Sohn. Sie verbringen einen wundervollen Nachmittag und wollen dann gegen 17h mit der Bahn nach Hause. Am überfüllten (!) Bahnhof fängt plötzlich ein Typ (arabischer Herkunft) an sie zu beschimpfen. Du Schla***, warum schupfst du mich!!? (Sie hatte überhaupt nichts getan). Er bedrängte sie, beschimpfte sie und meinte, solche wie sie bräuchten wir hier in der Schweiz nicht (solche wie ihn mit Sicherheit auch nicht!!!). Und sie müsse ja nicht meinen, das Gesetz sei auf seiner Seite, ausserdem sei er Jurist (wer’s glaubt!). Sie versuchte 2 mal mit ihrem Handy die Polizei zu rufen, doch der Typ nahm ihr das Handy aus der Hand. Beim 3. Versuch klappte es und die Polizei kam erst, als sie ein 2. Mal anrief. Beide (also der Typ und sie) wurden getrennt auf offener Strasse „verhört“. Schlussendlich durften beide gehen und meiner Freundin wurde gesagt, wenn sie Anzeige erstatten wolle, solle sie an einem Wochentag kommen, denn jetzt sei der Polizeiposten dafür nicht offen.

Ich glaub ich spinn!! Wo leben wir eigentlich?? Man traut sich ja nicht mehr auf die Strasse… Ich fass es nicht.

Advertisements

10 Kommentare zu “Wo leben wir eigentlich?

  1. Das ist schon krass. Ich hab auch schon ähnliches erlebt. Da bekommt man schon eine Wut wenn man Angst haben muß, daß man sich bald nicht mehr auf die Straße traut. Aber egal ob „Ausländer“ oder ansässiger: Früher war das nicht so schlimm, die Welt verroht immer mehr! :-/

  2. sehr krass, bedenklich, und hier ist es auch so, ich warte nur noch drauf dass schlimmeres passiert, jetzt, da diese Flüchtlinge en masse kommen wird es noch mehr ausufern. aber sagst du was und wehrst dich, bist du ein Nazi. ich hab auch Angst um die Zukunft. so kann es doch nicht weitergehen, dass immer mehr hereinkommen ? ich hab gelesen sie haben Essen abgelehnt, welches ihnen von einer Frau angeboten wurde, die Frauen seien Unrein, sie nehmen nichts von einer Frau und ausserdem wollen sie zweitausend euro taschengeld haben und keine getragenen kleider. alle haben komischerweise ein smartphone, oder fast alle. wir haben doch genug Verbrecher im land, mir kann keiner sagen dass das alles Gutmenschen sind die da kommen, da werden genügend dabeisein, die man sofort wieder rauswerfen müsste. und unsere Politik versagt.
    das Asylrecht hätte schon vor Jahren geändert werden müssen. Man wagt ja nicht mehr alleine in die Stadt zu gehen.

    • Ja, man traut sich ja nicht, einzugreifen oder etwas zu sagen… wer weiss, ob nicht einer plötzlich ein Messer zückt! Drum hat bei meiner algerischen Freundin sicher auch niemand was gesagt oder getan.
      Ja, ich habe davon in den Nachrichten gehört (Taschengeld, Essen ablehnen, etc) – unglaublich !!!
      Ja, die Asylpolitik ist auch hier in der Schweiz nicht so wie sie (in meinen Augen!) sein sollte. Ich bin kein Rassist, ich habe algerische, polnische, argentinische, spanische, französische, marokanische Freunde… Christen, Moslems, Atesisten…. aber irgendwann reichts ! Man kommt sich im eigenen Land vor, als wär man Ausländer! Es gibt eine Region in der Schweiz, da mussten in den Schulen die Kreuze abgenommen werden – das sei für Moslems beleidigend… wenn das so weiter geht, werde unserer Mädchen demnächst verschleiert in die Schule gehen…

  3. du kannst mir glauben ich hab angst dass das alles noch schlimmer wird, hier in Deutschland ist es ja katastrophal. man kann wirklich angst kriegen, wann ist es soweit und sie fangen an und vergewaltigen irgendeine Frau Abends am Bahnhof oder sonstwo. Sei vorsichtig. Pass auf dich auf.
    Abemdstern

  4. Gerade heute habe ich erst einen Beitrag über Flüchtlinge geschrieben, da ich mir selber nicht mehr sicher bin, was ich denken soll. Mir kamen die Tränen, bei der ersten Story. Wie kann man nur so herzlos sein und gegen einen Hund treten? Geschweige denn eine Frau anpöbbeln. Ich habe bereits mehrere Beiträge geschrieben über Flüchtlinge – meiner Meinung usw. Diese hat sich über die Wochen stark geändert, ich fühle mich nicht mehr sicher. In der letzten Woche hatte ich sogar ausländische „Mitbürger“ die mich terrorisiert haben – per Telefon. Ob es sich dabei um Flüchtlinge handelt, wage ich zu bezweifeln – wobei ich es nicht ausschließen kann, da ihr Deutsch nicht gut war.
    Ich gehe abends nicht mehr alleine raus und lasse mich nach einer Spätschicht von einer Kollegin mitnehmen, oder lasse mich abholen. Schlimm. Dabei bin ich kein Rassist und möchte auch nicht den dritten Weltkrieg heraus beschwören.

    • Ja, es ist schlimm.
      Ich bin auch kein Rassist – im Gegenzeil. Ich habe Bekannte und Freunde die sind aus Algerien, Argentinien, Portugal, Polen, Deutschland, Frankreich, Rumänien, etc… Natürlich kann man nicht alle in den selben Topf schmeissen, aber wenn man solche Storys hört oder liest, bekommt man einfach Wut und Angst….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s