Ich hab’s gewusst…


Heute morgen wär ich fast aus dem Bett gefallen…

Als um 6.30 der Wecker läutete (mein Handy ist mein Wecker), sah ich, dass ich eine neue SMS habe. Ich öffne sie und traute meinen Augen nicht:sms copie

Um 1h04 (ich schlief Gott sei Dank schon) schrieb Pierre:

… jetzt vermisse ich deine sms… verdammt, ich darf dir keine Hoffnung machen und doch denke ich zu oft an dich…

Das ist doch mal eine tolle Überraschung am morgen *Ironiemodusaus*. Ich wusste es! Ich wusste genau, dass genau dann, wenn ich ihn langsam am vergessen bin, irgendwas von ihm kommen wird… Und ich habe ihm schon lange nicht mehr geschrieben – voilà!

Ich habe bis jetzt nicht zurück geschrieben *stolzbin* – aber werde ich es durchziehen? Oh Mann ist das schwer… oh Mann ist das ein Idiot… oh Mann was soll ich tun ?

 

Advertisements

31 Kommentare zu “Ich hab’s gewusst…

  1. Warum merkst du nicht (nie), wenn ein Mann mit dir spielt?! Hat er gerade mal Langeweile? Allein schon der Satz… ich darf dir keine Hoffnung machen…. emotionale Erpressung ist das!. Er kennt dich sehr genau und weiß, welche Knöpfe er drücken muss. Sorry, wenn ich sehr deutlich bin.

  2. Ich sag ja – er ist ein Idiot… genau, emotionale Erpressung! Spielt er ein Spiel? Weiss nicht, kann ich mir bei ihm nicht vorstellen, ein Spiel, das – wenn man’s genau nimmt – seit über 15 Jahren dauert? OK, vielleicht – ich weiss es nicht…. jedenfalls habe ich bis jetzt nicht zurück geschrieben… immerhin, oder 🙂 ?

  3. ich würde mal noch etwas warten mit zurückschreiben, so 3 Tage oder4, dann kann er mal warten.
    und kurz und knapp und nicht zuviel, überlege gut was du schreibst, nur nicht emotional, verstehst du, wie lang hat er sich jetzt nicht gemeldet ? Bleib Cool.
    ich kanns ja kaum glauben, dass der sich gemeldet hat. lass ihn mal noch zappeln

  4. Ja, also wenn ich überhaupt zurück schreibe, dann nicht sofort. Er hat sich seit fast 1,5 Jahren nicht gemeldet…
    Nicht emotional… ja, das wär wohl das beste – aber schwierig….

  5. Wie Hans sagt: er weiss, welche Knöpfe er drücken muss…
    Ausserdem habe ich gestern noch erfahren, dass er vielleicht wieder zu 20% in der Kirche arbeiten wird (in einem Nachbarskanton ~ 100km von hier)…
    Ich weiss nicht, was ich denken oder tun soll. Am besten wohl nichts – aber es ist echt schwer…

  6. Warum soll sie ihn zappeln lassen? Das sind doch Kindergartenspielchen! Was wäre denn, wenn ihr euch seht? Eine heiße Nacht? Vielleicht! Und dann???? Wenn du mit einem ONS leben kannst, dann tu es und genieß es. Wenn dabei Gefühle im Spiel sind, wirst du daran kaputt gehen.

    • @Hans, was sind das für Vorschläge und warum meckerst DU an meinem Kommentar rum. Bölleli wird es schon richtig machen. Das was Du schreibst sind dämliche Vorschläge

  7. Ich sehe das wie Hans. Antworten, ja oder nein? Wenn du für dich erst eine Zeit in dich hineinhorchen musst, ist das okay, aber ‚zappeln lassen‘ nach dem Motto ‚wie du mir, so ich dir‘ empfinde ich als berechnendes Spielchen. Wenn dir der Kontakt wichtig und er dir wertvoll ist, dann beraube dich nicht darum, freue dich, dass er auf dich zu geht, antworte offen und ehrlich, und warum nicht emotional, wenn du emotional bist, was vergibst du dir, trefft euch vielleicht. In deinem Herzen und deinen Gedanken ist er doch die ganze Zeit, zumindest entnahm ich das den posts hier immer Mal wieder. Mag sein, dass man sich miteineinder nach 1 1/2 Jahren Stille fremd anfühlt, dann ist es ein Abschluss, mag aber auch nicht sein, sondern wie gestern erst. So habe ich es erlebt. Einfach geht anders, klar, aber kaputt geht man so schnell auch nicht.
    @Hans: Das Kontaktsuchen seinerseits „emotionale Erpressung“ zu nennen, weil man sich so gut kennt, ist von Weitem ein hartes (Vor)Urteil. Vielleicht ist da auch nur viel Zerrissenheit.

  8. Ja @morgenrot, genau das habe ich gebraucht – ein wenig Zeit, um in mich hinein zu horchen. Es geht gegen mein Naturell, keine Antwort zu geben. Und ich glaube auch nicht, dass es Spielchen sind, die gespielt werden sondern viel eher – wie Du sagst – viel Zerrissenheit dahinter steckt.
    Ich habe ihm gestern abend geschrieben. Vielleicht zu viel, vielleicht zu emotional – vielleicht aber auch nicht…?

    „Lieber Pierre,
    Ich habe lange überlegt, ob und was ich dir antworten soll. Deine sms hat mich ziemlich durcheinander gebracht… ja, du solltest mir keine Hoffnung machen… ja, ich darf mir keine Hoffnung machen… und doch: es ist stärker als wir…
    Nach fast eineinhalb Jahren Funkstille deinerseits war ich natürlich total überrascht und es wäre schön, wenn ich nicht nochmals 1.5 Jahre auf News warten müsste… 😦 Es ist enorm verletzend, wenn man weiss, was der andere empfindet und man seine Gefühle unterdrücken muss 8-( ;‘-(
    Du bist in meinem Herzen und täglich in meinen Gedanken… Es tut weh, eine solch unglückliche Liebe zu leben… das ist ja schon fast masochistisch :-O
    Es geht mir soviel durch den Kopf, weiss nicht, was tun, was denken, wie mich verhalten… Du fehlst mir einfach… und die Situation ist wahnsinnig schwierig für mich… :-(… Je t’aime ❤ “

    Antwort erwarte ich nicht – auch wenn ich es mir wünsche….

  9. @Morgenrot…..für mich ist es dann emotionale Erpressung, wenn ein Mensch einen anderen gut kennt und er ganz genau weiß, wie der andere reagiert, wenn man ihm Emotionen entgegen bringt, ihn damit (wissentlich) in einen Konflikt bringt. @Marianne….Sorry, es war eine ganz normale Frage. Und du musst ja keine Vorschläge gut finden. Wichtig ist, dass DEINE gut sind, oder? Danke für deine Stellungnahme. Schönes Wochenende mit der dir gebührenden Hochachtung.

    • @Hans, Meine waren auch nicht gut, ich werd mich auch nicht mehr äussern. Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende. @Boelleli Ich jedenfalls hätte keine Liebeserklärung gemacht.

  10. OHA boelleli….. das ist die reinste Liebeserklärung. Warum auch nicht, wenn du so fühlst?! Aber….. wenn ich er wäre…. ich würde mich jetzt komplett zurück ziehen. Eben weil ich wissen und fühlen würde, was ich da anrichte. Wenn ich ein Gefühl für dich hätte, es aber -egal aus welchen Gründen-, nicht erfüllbar ist…. dann würde ich mich dir nie wieder nähern. Egal in welcher Form, denn ich mache dich damit nicht glücklich!

  11. Ja, Hans, das ist richtig: eine Liebeserklärung. Endlich habe ich ihm wirklich klar gesagt, dass ich ihn liebe und nicht einfach nur so Andeutungen gemacht. Ich habe 2 Tage lang an dem Text rumgeschrieben…

    Wenn er sich jetzt wirklich ganz zurück zieht…. ok, dann muss ich das irgendwie akzeptieren. Aber dann möchte ich eigentlich, dass er mir klar und deutlich sagt:

    „ok, ich liebe dich, aber ich kann nicht. Melde dich nicht mehr bei mir, weder per sms, noch Telefon, noch Mail oder sonst wie.“

    Das wäre zwar hart, aber zumindest wäre es eine klare Ansage. Denn seit wir uns vor gut 1,5 Jahren das letzte Mal gesehen haben, war er – die wenigen Male die er sich meldete – immer sehr widersprüchlich. Ja, aber doch nein, aber eben doch ja, aber ich weiss nicht…. etc.

    Ich denke, ich werde jetzt ein wenig warten und ihm dann – wenn er keine Reaktion hat – schreiben: „Sag mir klar „Lass mich in Ruhe“ und ich werde mich nie wieder melden.“ Irgend sowas in der Art.

    • Ich weiss nicht – kann sein, oder auch nicht. Ich bin ja nicht „in seinem Kopf drinn“… ich weiss nur, dass er sehr sensibel ist und wohl genau so darunter leidet wie ich…

      Ich stalke ihn nicht, bombardier ihn nicht mit sms… ich habe ihm jetzt einfach endlich klar und deutlisch gesagt „Ich liebe Dich“.

      Das Problem ist ja: er kann sich jetzt zurück ziehen, sich nicht melden… 1 Jahr? 2 Jahre? vielleicht sogar 3 oder 4 ? Es wär ja nicht das erste Mal… wie also soll ich wissen, ob er sich jetzt WIRKLICH ganz zurück zieht ? Ausser wenn er es mir sagt, kann ich nicht wirklich die Gewissheit haben.

      Damals, als ich ihm (eigentlich mehr als Scherz) sagte “ vielleicht schaffen wir es ja, eine gemeinsame Alterswohnung zu haben“ meinte er darauf „Ich hoffe schon, dass das früher klappt!“ Und er sagte es nicht im Scherz – es kam mir ziemlich ernst rüber.

      Wie gesagt: das ganze ist irgendwie masochistisch….

  12. Ich gehören zu denen, die sich niemals zurück ziehen würden! Ganz im Gegenteil. Ich kenne auch keinen Mann, der es tun würde. Warum auch??? Wer liebt, soll es sagen. Alles andere ist in meinen Augen Heuchelei. Ich bleibe aber dabei…. wer sich im Jahreabstand ab und zu mal meldet, der liebt nicht. Liebe braucht Bestätigung und Erfüllung. Wer mit einer nicht erfüllten Liebe nicht abgeschlossen hat, wird niemals erneut aufrichtig lieben können. Vielleicht ist dein offener Brief ja so deutlich, dass er erkennt wie DU fühlst! Und vielleicht ist er dann Mann genug, zu begreifen, was er mit seiner Art anrichtet. Es sei denn, er gibt sein jetziges Leben 100%ig auf. Für dich! Dann hat er meinen vollen Respekt!.

    • @Hans, lies mal deinen Kommentar, in dem du schreibst, ich würde mich zurückziehen, oder hast du das nicht geschrieben ?

      OHA boelleli….. das ist die reinste Liebeserklärung. Warum auch nicht, wenn du so fühlst?! Aber….. wenn ich er wäre…. ich würde mich jetzt komplett zurück ziehen. Eben weil ich wissen und fühlen würde, was ich da anrichte. Wenn ich ein Gefühl für dich hätte, es aber -egal aus welchen Gründen-, nicht erfüllbar ist…. dann würde ich mich dir nie wieder nähern. Egal in welcher Form, denn ich mache dich damit nicht glücklich!

      ??????????? heute so,morgen so, musst dich entscheiden

  13. Zurück ziehen, weil ich fair wäre (wenn ich er wäre)! Weil ich durch die Zeilen von boelleli erkenne, was ich „angerichtet“ habe. So habe ich es gemeint. Ob ER aber so fair ist wird sich zeigen! Und so steht es auch in meinem Text.

  14. Mit seinem und Ihrem SMS sollte die Tür aktiv nicht zu-, sondern aufgemacht bzw. -gelassen werden. Deshalb sehe ich alle zukunftsverneinenden Kommentare meiner Vorredner als nicht zutreffend. Sie haben ihm keine Liebeserklärung gemacht, sondern perfekt ausgefeilte Worte an dieser Stelle und zu diesem Zeitpunkt exakt richtig gewählt. Wenn er irgendeinen Quatsch zurückschreibt, ignorieren Sie diesen. Seine Initiative und Ihre Worte währen länger!

  15. Na, wenn das keine Liebeserklärung ist… „Je t’aime <3". Egal, es ist gut, dass es verschiedene Meinungen und Denkansätze gibt. Ich hoffe nur, dass der aufbauende Kommentar für boelleli nicht der berühmte Griff nach dem Strohhalm ist. Ich würde mich sehr für sie freuen, wenn hier eines Tages etwas steht, was ihr Leben mit genau dieser Liebe erfüllt.

    • „Je t’aime“ heisst natürlich „Ich liebe Dich“ – aber eine Liebeserklärung braucht etwas mehr, oder?

      Ja, vielleicht ist es ein Strohhalm – gut möglich… ich sehe einfach, dass ich bei einem anderen Mann – auch wenn er noch so toll und lieb und nett und aufmerksam und romantisch und grosszügig, etc ist – trotzdem immer an Pierre denke.

      Auf französisch sagt man „Je l’ai dans la peau“ – „Ich habe ihn in der Haut“… und das wird wohl auch so bleiben…

  16. Ein „Griff nach dem Strohhalm“ findet an der Oberfläche statt. Hier geht es um andere Ebenen. Und „Je t’aime“ im verwendeten Zusammenhang und an der verwendeten Stelle ist keine Liebeserklärung, sondern eine Abrundung des voran formulierten Textes. Viel interessanter finde ich die Worte „es ist stärker als wir“. Das sitzt! Das wird ihm für lange Zeit immer wieder zu denken geben.

    • Ja, so hatte ich das eigentlich gemeint. Das „Je t’aime“ ist die Abrundung.

      Ich glaube, dass wir füreinander bestimmt sind – aber die Zeit ist vielleicht einfach noch nicht reif dafür?

  17. Ich wünsche es dir, dass die Zeit sich nicht „tot läuft“. Eines noch zum Abschluss von meiner Seite….. das eigene Worte einem anderen Menschen etwas zu denken geben, ist ein frommer Wunsch. Die Realität ist oft anders, weil vieles einfach nicht verstanden wird. Es fehlt die Gestik, die Mimik, die Körpersprache. Schreiben kann mal viel…. und genau da liegt das Problem.

  18. Ja, vieles wird oft anders verstanden als es gemeint ist – vorallem bei sms.

    Allesdings gibt’s auf französisch ein Sprichwort „Les paroles s’envolent – les écrits restent“ was soviel heisst wie: „Worte verfliegen – geschriebenes bleibt“…

  19. … „Papier ist geduldig“… sagt man hier 🙂 Und ich sage: „Beurteile einen Menschen nicht an dem was er sagt – sondern an dem, was er tut“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s