„Mit 16 geh ich ins Ausland…


… nach Paris oder London oder New York in eine renommierte Tanzakademie.“sprüche-wandtattoos-für-interieur-dekoration-tanzen-rosa

Das sagte meine fast 14-jährige Tochter gestern Abend zu mir und ich muss gestehen, dass mir das fast ein wenig Angst macht. „Dann mit so 18 komme ich in die Schweiz zurück und ziehe in eine WG.“

Tanzen ist ihr Leben und sie möchte beruflich etwas in diese Richtung machen. Ich finde es ja gut, dass sie diesen Traum hat und unterstütze sie auch soweit ich kann; ich habe sie aber natürlich darauf hingewiesen, dass es sehr schwierig ist, nicht am Hungertuch zu nagen in diesem Beruf. Nur die wenigsten schaffen es wirklich.

Hier in der Schweiz gibt es – leider – keine weltweitrenommierte Tanzakademie. Es ist mir also schon klar, dass sie dafür dann ins Ausland muss – aber schon mit 16?? Ausserdem sind solche Projekte nicht gerade billig und ich sagte ihr, dass sie dafür ein Stipedium beantragen müsste – denn leider bin ich noch kein Millionär….

Sie meinte dann nur, dass sie das schon wisse.

Meine Bedenken sind: macht sie wirklich was sie sagt? Denn ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie quasi mit 16 schon auszieht… :-O

Advertisements

5 Kommentare zu “„Mit 16 geh ich ins Ausland…

  1. Wenn ich immer alles geglaubt hätte, was meine 14jährige so gesagt hat…. 🙂 In dem Alter wechseln die Interessen und Überzeugungen wie die Unterhöschen 🙂

    • Also meine Tochter ist schon seit etwa 2 Jahren auf der gleichen Spur… Sie tanzt seit sie 4 Jahre alt ist und seit 2 Jahren ist ihr Berufstraum schon immer in diese Richtung… Wir werden’s sehen 😉

  2. Ich finde, man sollte Kindern und Jugendlichen unbedingt ihre Träume lassen und sie durchaus auch mit ihnen zusammen ausschmücken und träumen. Das ist der erste Schritt, dass sie wahr werden. Was gibt es Schöneres als wenn man weiß, wofür das eigene Herz schlägt und was es jubeln lässt. Es ist ihr Leben, ihr Weg… Kinder denken „groß“ wenn sie noch nicht unsere Ängste und Kopf-Begrenzungen übernommen haben. Das ist doch wunderbar. Freu Dich über die Träume Deiner Tochter. Sie sind ein Geschenk.

  3. Nicht dass wir uns falsch verstehen…. ich meinte ihre Absicht, mit 16 aus ziehen zu wollen. Vor allem…. wer finanziert das? Träume? JA!!! Unterstützung? JA!!!!! Aber zum groß werden, gehört etwas mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s