Mac Gyver in Frankreich


Morgen ist es also soweit: wir fahren ins Lager! Einerseits freu ich mich jetzt schon, wenn ich wieder daheim bin, denn stressig wird es sicher – aber andererseits freue ich mich darauf, denn eigentlich ist es immer ganz amüsant.

Da wir also morgen reisen, habe ich am Freitag meinen Hund Gino zu meinem Vater nach Frankreich gebracht. Sohnemann und ich haben dann bei ihm übernachtet und sind samstagmorgen um 9h15 wieder Richtung Schweiz gefahren. Das Wetter war grau und wurde immer grauer… bis es dann kurz vor 10h anfing zu regnen. Na ja, was soll’s… Scheibenwischer an!

… und dann ist es passiert: nach 3 Mal hin und her blieben die Scheibenwischer mittendrin stehen. SUPER! Ein lauter Ton machte sich bemerkbar. Es klang, als wär der Scheibenwischer Motor irgendwie blokiert. Den Eti-Brief habe ich nicht gemacht, also konnte ich nicht den  TCS (wie ADAC) anrufen. Wir befanden uns auf einer Schnellstrasse im Nichts. Weit und breit keine Tankstelle, kein Bistro, kein Haus!

So standen wir also auf dem Pannenstreifen und warteten – in der Hoffnung, dass es aufhört zu regnen. Jedenfalls konnte ich so nicht weiter fahren. Nach knapp 10 Minuten legte sich der Regen und es ging weiter. Doch schon nach nur 3 Minuten kam der nächste Guss. Rechts ran fahren! Warten! Es hörte nicht auf… Ich rief meine Mutter an – denn sie erwartet mich zusammen mit Töchterchen gegen Mittag. Nach gut 20 Minuten rief ich meinen Vater an. Er riet mir, trotzdem den TCS anzurufen, vielleicht können die mir immerhin sagen, wo die nächste Werkstatt ist… Welche Werkstatt hat am Samstag offen…?? Ausserdem meinte mein Papa: hast du kein Apfel dabei? Dann könntest du damit die Scheibe einreiben, denn so perlt das Wasser ab… Nein! Hatte ich nicht, ebensowenig wie eine Kartoffel, die anscheinend den selben Effekt bewirken soll…

Nun gut: gesagt – getan. Und ich muss löblich sagen, der Typ vom TCS am Telefon war ausgesprochen verständnisvoll und nett. Er schickte mir via sms eine Adresse mit Telefonnummer. Ich rief dort an und – sehr arrogant und unhöflich – meinte der Automechaniker : „ja, sie können schon kommen – aber garantieren kann ich nichts!“

So fuhr ich also, 500m – anhalten – 800m – anhalten – 500m – anhalten – … – … – … bis zu dem Industriegebiet, das nicht sehr weit weg war. Bevor ich die Werkstatt fand, erblickte ich einen Castorama (Baumarkt) und da dachte ich : ich geh doch nicht zu diesem arroganten Heini, der mir nicht mal garantieren kann, den Schaden zu beheben. Ausserdem hatte ich nur 30 Euro dabei – Kreditkarte habe ich keine! –  also entschied ich, im Baumarkt eine Schnur zu kaufen. Das Resultat war effektif und Sohnemann fand es lustig:

Na ja, schliesslich habe ich in meiner Jugend nicht vergebens alle Folgen von Mac Gyver gesehen 😛

Und so konnten wir bis in die Schweiz fahren (wir waren immerhin 150km vor der Grenze und Sohnemann hat seine Muskeln trainiert. Denn es regnete bis ca 15km vor der Grenze ununterbrochen!). Zu Hause angekommen, rief ich dann den TCS, welcher mir bestätigte, dass der Scheibenwischer-Motor dahin sei und er nichts machen könne…

Na toll! Ich fahr morgen für 2 Wochen weg und ich brauch ein Auto! Laut Wetterbericht wird es bis nächsten Donnerstag regnen… also musste ich gestern noch rumtelefonieren und ein Auto organisieren, denn auch wenn ich morgen früh mein Auto in die Werkstatt bringe: das Teil muss sicher bestellt werden und ist warscheinlich nicht vor nächster Woche lieferbar…

Aber schlussendlich habe ich ein Auto gefunden! Gott sei Dank – denn sonst wär ich echt aufgeschmissen gewesen… 🙂

So, nun wünsche ich Euch allen eine gute Zeit! Ich muss jetzt Koffer packen 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s