Zurück


So, da bin ich wieder.

Das Wochenende mit den Kids bei J.D. war gut. Auch den Kids hat’s gefallen – beiden meinten, sie würden wieder mal mitkommen.

Nun, es gab zwei Dinge die mich etwas störten. Zum ersten: er hatte immer noch eine Collage seiner Ex-Freundin (mit Fotos von ihr und ihm und ihr) aufgehängt – Sonntag morgen sagte ich dann zu ihm: Hast Du das immer noch aufgehängt? Er meinte dann, er sei praktisch nie in diesem Zimmer und ich könne es schon weg nehmen… was ich dann auch getan habe.

3.1.0_Nuetzlinge_im_GartenDas zweite, was mir etwas schräg rüber kam, war gestern abend am Telefon. Wir waren grad erst zu hause angekommen und ich rief ihn kurz an. Der 3. Satz von ihm war: Ich muss dir etwas sagen, aber versteh’s bitte nicht falsch. Wenn wir uns das nächste Mal sehen, dann bitte ohne Kinder, damit wir die Zeit für uns alleine haben. Nicht dass es nicht gut gewesen wäre mit den Kids, aber wir haben halt einfach nicht soviel Zeit für uns…

Ok, kann ich irgendwie verstehen und mein Gedanke war auch, dass wir uns das nächste Mal ohne Kinder treffen. Aber sagen hätte er es nicht müssen. Es ist ja logisch, dass es mit Kindern anders ist als wenn wir allein sind. Und wenn er mich wirklich will: Mich gibt’s nur MIT Kindern – was jetzt  nicht heisst, dass ich die Kids immer bei mir haben muss…

Na ja, ich habe ihm dann nur gesagt: ja, schon klar – ich hab mir das auch so gedacht. Aber ich muss schon nochmal mit ihm darüber reden…

Advertisements

4 Kommentare zu “Zurück

  1. Vorsicht Mädchen mit Ihrer Resonanz. Eine Familie aufzumachen blockiert für die Zeit danach. Man ist durchschnittlich 14 Jahre verheiratet. Das ist bekannt, und wenn man trotzdem KInder macht, weiss man, dass man sie nach (durchschnittlich) 14 Jahren in eine neue Beziehung einbringen muss. Ich bin immer wieder erstaunt, wieso das die Leute so überrascht. Ihrem neuen Freund ist das offensichtlich bewusst, dass der Planungshorizont nur (durchschnittlich) 14 Jáhre beträgt und hat es sich verkniffen, KInder zu machen. Er liebt Sie, aber verinnerlichen Sie (im Stillen), dass es Menschen gibt, die eine Beziehung in den Vordergrund stellen und nicht Resultate von statistischer Inkosequenz.

    • Mein Freund hat keine Kinder, weil er sich unterbinden lassen hat (bedingt durch eine tödliche Erbkrankheit). Ich finde das von ihm sehr verantwortungsvoll: obwohl er Kinder sehr gerne mag wollte er das Risiko nicht eingehen.

      Das jemand der keine Kinder hat eine Beziehung in den Vordergrund stellt ist irgendwie logisch, nicht?

      Ich denke nicht, dass es mit Inkonsequenz zu tun hat, sondern eher mit Verständnis.Wenn mein Freund mich liebt, dann mit meinen Kindern oder gar nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s