Rekordhitze

Heute morgen habe ich im Radio gehört, dass die letzte Nacht die heisseste je gemessene Nacht in der Schweiz war, seit die Temperatur ab 18hundert… irgendwas gemessen wird.

Es waren fast 25 Grad und man konnte wirklich kaum schlafen.

Ausserdem hatte Sohnemann gestern einen Ausflug ins Strandbad mit seiner Klasse. Als er abends nach Hause kam, sah er nicht sehr gut aus. Kopfschmerzen, rotes Gesicht und Übelkeit – hat wohl einen kleinen Sonnenstich eingefangen. Jedenfalls kam er haute Nacht gegen 3h und weckte mich, weil er sich nicht gut fühlte. Er blieb heute zu hause. Noch eine Woche, dann hat er 7 Wochen Sommerferien. Bei mir geht’s noch 1 Monat bis ich Urlaub hab…

Momentan sitze ich im Keller meines Büros. Eigentlich befindet sich mein Arbeitsplatz im 2. Stock direkt unter dem Dach – kaum aushaltbar bei 33 Grad draussen… aber hier im Keller ist es schön frisch.

Nun den, ich wünsche Euch allen ein schönes, hoffentlich nicht all zu heisses Wochenende!

 

Laptop

Seit ein paar Wochen spinnt mein Laptop, sprich: alle 20 Sekunden kommt ein Hinweis, dass ein Virus in die Quarantäne verschoben wurde… Nun habe ich nach einem langen Prozess alles wieder Virenfrei und ein neues Anti-Virus Programm installiert.

Ich hoffe, es funktionniert nun alles wieder wie vorher – es war echt mühsam!

So, jetzt geh ich noch ein bisschen an den See. Es ist so ein schöner Sommertag um es zu geniessen.

 

Bald können wir uns küssen…

Die Synode ist vorbei. Es war toll, all die Leute wieder zu treffen, und mein Hotelzimmer war ein Traum. Direkt am Rhein, mit Balkon.

              

Nach der Messe am morgen und dem 1. Traktandum, welches in der Kirche behandelt wurde (es ging um den Bischoffsbericht), wurden wir in die Mehrzweckhalle gefahren und es gab einen feinen Mittagsimbiss. Die 1. Session am Nachmittag verlief gut und gegen 17h30 konnten wir im Hotel einchecken. Um 19h wurden wir für den „Gala-Abend“ in den Bata-Park abgeholt. Es war ein angenehmer Abend.

Um Mitternacht war ich zurück im Hotel und – logisch – verweilte nach der Dusche noch einen Moment auf dem romantischen Balkon.

Das Handy in der Hand, auf den Rhein blickend und in Gedanken versunken. Da überkam es mich plötzlich und ich schrieb Pierre: Was machst du morgen abend, so gegen 18h? Dann ging ich zu Bett.

Am nächsten Morgen erwachte ich 10 Minuten bevor der Wecker klingelte.

Um 7h gab’s Frühstück und um 8h30 fuhren wir zum Morgengebet. Um 9h30 begann die 2. Synode-Session. Nach dem Mittagessen schritten wir zur 3. und letzten Session und um halb vier war die diesjährig Synode vorüber.

Ich wurde zu meinem Auto gebracht.

Bevor ich los fuhr, schrieb ich ihm: Schade, dass du nicht antwortest…. sonst wär ich jetzt beim zurück fahren rasch vorbei gekommen (z.B. in B.) und hätte dich geküsst…. nun halt nur einen innigen virtuellen Kuss :-*

Um 18h war ich zu hause. Mama und Kids waren hier und wir haben Pizza bestellt (Lieferservice).

Um 23h55 : War in Z…. mit Schülern an einer Bar Mitzwa. Aber bald können wir und küssen. In …. B. 😉

…. ach so, na dann bist du entschuldigt. Ja, das geht noch 2 Wochen.

Bis anhin kam nichts zurück. Aber das macht nichts. Mein Wochenende war toll und ich freue mich schon aufs nächste Jahr! … und natürlich auch auf das letzte Juni-Wochenende 😉 😛

Synode 2017

Das war die Synode vor 2 Jahren wenn ich nicht irre. Den orangen Punkt in der Mitte den man sieht… das bin ich 🙂

Morgen fahr ich in die Deutschschweiz zur Synode. Ich musste mir dafür im Büro frei nehmen. Aber ich freu mich darauf.

Nein, Pierre wird nicht dort sein. Dafür viele andere Leute die ich eigentlich immer nur 1 x pro Jahr – eben an der Synode – sehe.  Das einzige Traktandum das immer etwas mühsam ist, sind die Finanzen. Da wird immer alles des Langen und des Breiten erklärt, aber wenn man kein Buchhalter ist, versteht man nur Bahnhof…

Inwischen wünsche ich Euch allen eine schöne Restwoche!

3 Tage Südfrankreich?

Gestern Abend, 23:17

Brauche dringen Urlaub. Alleine! Und doch, so um den 11. Juli drei Tage in Südfrankreich mit Dir? Genf – Nizza – Genf vom 11. – 14. Juli. Kann dies hinhauen? Der Flug ist mit easyjet. Bin vorher und nachher schon dort (Familie). Verrückt und doch vielleicht machbar?

23.34 (ich war am antworten):

Geburtstagsgeschenk vom April im Juli, mmmm immerhin, vielleicht ohne Stress? En français? In einem Mittelklasshotel, aber ok. Vorallem wären wir allein !

 

 

23.36

Dein Vorschlag tönt verlockend und es wäre super, aber ich habe dann noch keine Ferien… :-(….Später (ab 24. Juli) oder an einem Wochenende würde nicht gehen?

Es kam bis jetzt nichts zurück…. Ist er enttäuscht? Wütend? Traurig? oder hat er vielleicht meine Antwort gar nicht mehr gesehen ? Anscheinend schaltet er jetzt das Handy nachts ganz aus. Aber inzwischen ist fast 9h … soll ich ihm nochmal etwas schreiben? Was? Ich meine, er kann ja nicht erwarten, dass ich „achtung-stett“ mache und einfach so sofort frei nehmen kann…

Dann wär da noch das Wochenende Ende Juni, welches abgemacht ist. Bleibt das bestehen? Keine Ahnung. Soll ich ihn fragen?

Bin grad etwas verwirrt und weiss nicht so recht, was ich als nächstes tun soll…

Danbarkeit

Ja, es gibt sie noch, die lieben, netten, mitfühlenden Menschen ! …

… und ich möchte DANKE sagen !

Wirklich  -lichen Dank !

Ich bin unglaublich über die Geste gerührt !

Die Person weiss schon, dass sie gemeint ist!

Ich warte noch auf Deine Postadresse via Mail 😉