Geburtstag

Heute habe ich Geburtstag. Und heute ist in Zürich Sechseläuten. Und heute haben auch Barbara Streisand (habe übrigens eine sehr interessante Doku über sie gesehen letzte Woche) und Shirley MacLaine Geburtstag. Am 24. April haben Sissi und Kaiser Franz Joseph geheiratet und Winston Churchill wurde am 24. April 1953 von Queen Elizabeth II zum Ritter geschlagen und konnte sich fortan Sir Winston Churchill nennen.

Ich schreibe das hier nicht, weil ich viele Geburtstagswünsche möchte, sondern eher, um zu sagen, dass es ein ganz normaler Tag wie jeder andere ist… irgendwie… oder doch nicht?

42 bin ich jetzt. Fühle mich allerdings noch lang nicht so alt wie ich bin. Irgendwie ist es ein komischer Tag heute.

Der 1. Gratulant war heute morgen mein Vater, danach meine beste Freundin, gefolgt von einer anderen Freundin. Mama hat mich „erst“ gegen 8h30 angerufen. Auf FB habe ich haufenweise Glückwünsche bekommen und auch per Whatsa** . Ein Arbeitskollege, den ich wirklich sehr mag, hat letzte Woche seine Mutter im 97. Lebensjahr verloren. Heute ist ihre Beerdigung und trotzdem hat er mir eine ganz süsse Mail mit Glückwünschen geschickt.

Meine Tochter hat mir mit einem Kuss heute morgen gratuliert. Sohnemann hat’s irgendwie vergessen… Aber ich nehm’s ihm nicht übel. Heute war wieder Schulanfang nach den Osterferien und er hatte überhaupt keine Lust, hinzugehen.

Heute Abend bringt Mama das Abendessen mit und wir werden nur im kleinen Kreis ein wenig feiern.

Und NEIN, Pierre hat mir nicht geschrieben … und er wird wohl auch später nicht schreiben. Ich glaube, er hat vor seinem eigenen Mut Schiss bekommen und deshalb auch am Samstag Fieber gehabt. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich jetzt länger nichts von ihm hören werde. Aber egal (nein, das ist gelogen – aber ich will es mir zumindest einreden!)…

 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

… ja, wir haben unser Treffen annuliert. Und zwar aus folgenden 2 Gründen:

  1. habe ich seit Freitag Nachmittag meine Tage …. toll!
  2. hat er am Samstag Morgen Fieber gehabt…. toll!

Nun, es ist vielleicht ein Zeichen?

Jedenfalls meinte er: aufgeschoben ist nicht aufgehoben…. wir werden’s sehn….

Jetzt wird’s ernst…

… denn ich habe jetzt regelmässig von Pierre sms bekommen. Mal mit einem Guten-Nacht-Gruss, mal mit etwas mehr Text… und gestern kam die sms mit der Bestätigung, dass das Hotel für Samstag gebucht sei.

Wow, ich weiss wirklich nicht, was ich davon halten soll. Also ich werde natürlich hinfahren. Aber ich werde ihm auf jeden Fall die Frage stellen, wieso dieser plötzlich Sinneswandel? Jahrelang hat er sich gegen eine Affäre gesträubt, und jetzt plötzlich ist er dazu bereit?

Nun denn, ich werde nach dem Wochenende berichten.

Inzwischen wünsch ich Euch einen schöne Rest-Woche und dann ein tolles Week-end!

k.u.k. Reisende

Hier bin ich wieder, zurück aus Wien seit Donnerstag abend. Es war SUPER !

Unser Hotel war in der Nàhe von Schönbrunn zwar etwas am Stadtrand, doch mit der U-Bahn konnten wir problemlos und innert 10 Minuten die Stadt-Mitte erreichen.

Wir hatten 4 tolle Tage und Töchterchen meinte kurz vor der Heimreise : „das nächste Mal gehen wir nach Dublin, ja?“ 🙂 Trotz der Tatsache, dass ich das 1. Mal ganz allein unterwegs war (also ich meine, dass ich die alleinige Verantwortung für alles hatte), habe wir das zusammen super hinbekommen. Töchterchen hat eine App mit den ÖV in Wien herunter geladen, und wir fanden alles was wir sehen wollten ohne Mühe!

Ich habe in Wien auch einen alten Freund. Er ist Pfarrer und ich habe ihn damals vor über 20 Jahren hier in der Schweiz kennen gelernt, als er 2 Semester lang in Bern studierte. An einem Abend waren wir gemeinsam persisch essen.

Hier ein paar Eindrücke unserer Reise:

Echt jetzt?

Ich weiss nicht, aber ich bin baff. Er hat mir vor 2 Tagen am Morgen einen Morgengruss geschickt – WOW, eine Premiere! Und dann haben wir abends hin- und her geschrieben.

Ich frage mich, woher der plötzliche Wandel kommt?

Nun denn, wir werden sehen. Ich berichte auf jeden Fall. Allerdings wohl nicht nächste Woche, denn am Sonntag fliege ich mit Töchterchen für 4 Tage nach Wien. Ich habe ihr diese Reise geschenkt, weil sie als Klassenbeste von der obligatorischen Schule ging. Ich war und bin sehr stolz auf sie!

Diese 4 Tage werden mir gut tun und ich freue mich sehr!

Also dann Ihr Lieben – bis nächste Woche 😉

Ich glaub‘, ich träum….

Wie schon in. meinem vorhergehende Post angekündet, konnte ich die sms von Pierre nicht ignorieren. Ich habe ihm am Sonntag Nachmittag folgendes geantwortet:

Hallo mein Lieber, ich hoffe, der Gottesdienst heute morgen war gut!?
Also ich habe ja schon nicht schlecht gestaunt, als ich deine sms gestern Nacht bekommen habe…vor lauter Emotion, konnte ich dir nicht sofort antworten. Du musst wissen, dass ich mich seit Weihnachten zusammen nehme, dir nicht zu schreiben. Weder an der Fasnacht noch an deinem Geburtstag. Und glaub mir, es fällt mir sehr schwer! Also wenn du jedes mal an mich denkst, wenn’s in M. kracht, dann denkst du aber oft an mich… auch wenn der Anlass an mich zu denken nicht gerade unbedint toll ist, freut es mich ja, dass du so in etwa alle 10 Tage an mich denkst… 😛 😛
Also, wenn ich deine sms lese, möchtest du eigentlich eine Affäre mit mir. Wenn du dich erinnern magst, habe ich dir vor etwa 3 Jahren gesagt, dass ich damit einverstanden wäre. Du musst wissen, dass ich mir momentan sowieson keine feste Beziehung vorstellen kann. Ich arbeite inzwischen fast 100% bei der reformierten Kirche. Mein Leben gefällt mir soweit ganz gut: Ich habe eine super Wohnung, eine gute Stelle und tolle Freunde. Das Einzige was mir fehlt bist DU! Natürlich wär es toll, wenn wir zusammen wären, aber solange du den Schritt nicht machst und dich von deiner Frau trennst, geht das ja nicht. Was bleibt also anderes übrig als eine Affäre? Ja, moralisch gesehen ist dies wohl nicht wirklich vereinbar, aber momentan gibt’s nur das oder gar nichts. Du redest von deiner Libido. Soll ich dir was erzählen? Das letzte Mal, dass ich mit einem Mann geschlafen habe war vor etwas mehr als 2 Jahren. Genau genommen am 21. März 2015 mit dir. Und übrigens: auch ich verspüre die Lust und denke dabei an Dich… und ich hätte ein paar sexuelle Fantasien, welche ich gerne mit dir ausleben würde… Ach Pierre, ich weiss nicht was wir machen sollen. Ich weiss nur, dass die ganze Geschichte jetzt dann 15 Jahre dauert und die Sehnsucht nach Dir immer noch gleich stark ist! Vielleicht sehen wir uns ja am Kirchentag? Jedenfalls liegt es an dir, den nächsten Schritt zu machen. Ich bin da. Ich warte. Ich liebe dich…❤

Tja, voilà… darauf hat er ca 15 Minuten folgendes geantwortet:

Wow, Wow, Wow! Daaaanke! Das Schöne SMS. Ich werde meine Frau zwar nicht verlassen, das würd ich auch bei Dir nicht machen, aber die Nähe, welche wir beide brauchen, müssen wir unbeding ausleben. Du stellst mir keine Bedingungen, das mach ich auch bei Dir nicht. Das muss die Grundlage sein! Frei sein wird der Schlüssel zum Erfolg. Schwierig wird wohl, Zeit zu finden, wann wir uns treffen können…. und nicht mehr ob wir uns treffen! Du arbeitest 100% und ich 120%. Abends geh ich immer gleich nach hause, denn ich bin ziemlich oft relativ lang in der Schule. Wie sehen deine Nachmittage aus?

Du musst wissen, ich freu mich, auch deine sexuellen Fantasien auszuprobieren…. Wow, bin gespannt was dir vorschwebt
Nächsten Donnerstag geh ich nach B. Habe dort von 13h-15h Kurse. Da gäbe es vor- oder nachher einen Moment….
Big Kisses everywhere…

Darauf habe ich ihm dann zurück geschrieben, dass er immerhin einen Schritt weiter sei, und sich mit mir auf eine Affäre einlassen wolle. Wir schrieben dann noch ein paar Mal hin und her und er wird heute ein Hotel reservieren für Ende April…

Ich bin total baff. Ich lass mich darauf ein. Wir werden sehen…

To be continued…

Kein Aprilscherz…

… ich melde mich wieder einmal.

So fing seine sms an, welche ich gestern um Mitternacht bekommen habe. Es ist eine lange sms:

Wie geht es Dir? Bist du mit Deinem Leben und der Kirche zufrieden? Jedesmal, wenn’s auf der Autobahn bei M. kracht, denke ich fest an Dich und hoffe, Dass Du nicht involviert bist. Und das kommt sehr oft vor! (ja, ich muss dazu sagen, dass es hier auf diesem Autobahnstück mindestens 1 x pro Woche einen Unfall gibt).

Mir geht’s na ja, den Umständen entsprechend. Wenn ich Dir schreibe, sind meine Gedanken jedoch nicht rein! Sondern niederträchtig! Mein Arzt meint, Sex würde mir gut tun… Mein Libidomangel sei beträchtlich… Und was hat das mit Dir zu tun? Eben, ich bin wohl nicht mehr zu retten, vergib mir diese sms.

Sex, Sex, Sex sollte es sein, Sex ohne Stress! Sex ohne Beziehungsstress. Gibt’s das heute noch?

Vor vielen Jahren, da war ich noch nicht in der Kirche tätig, hatte ich eine solche Beziehung. Sie war befreiend, nicht stressig. Irgendwie gut, beide hatten was sie brauchten…. Weshalb ich Dir das schreibe? Vielleicht träume ich davon, Sex ohne Stress mit Dir, ohne Forderungen…

Wow, es ist schon spät. Morgen um 10h vertrete ich in B. den Pfarrer. Also gute Nacht. Küsschen… Ich bin ein Mann, bieder und doof! Lösche diese sms bald, es ist wohl unwürdig Dir gegenüber.

Tja, was soll ich dazu sagen? Ich wahr ziemlich baff! Seit Weihnachten hab ich mich tapfer zusammen genommen und ihm nicht geschrieben. Weder am Valentistag, noch an Fasnacht noch zu seinem Geburtstag. Ich war sogar stolz auf meine Leistung, wie Ihr im vorhergehenden Post lesen könnt. Und jetzt?

Es ist JEDESMAL so. Immer dann, wenn ich an dem Punkt angekommen bin, kommt etwas von ihm!

Ja ja, ich weiss. Ihr werdet mir jetzt sagen „er will nur Sex, sonst nichts – eine Affäre“ . Ja, ich weiss es… Doch muss man wissen: ich hatte ihm dies vor etwa 3 Jahren vorgeschlagen. Wär ja nicht mal dagegen… Aber den Schritt muss er machen! Ich kann ihn ja schlecht aus seinem Haus zerren…

Ich habe ihm nicht geantwortet. Zumindest noch nicht. Denn ich weiss, dass ich es nicht fertig bringen werde, es einfach zu ignorieren…

Warum schreibt er mir, dass er heute in B. eine Pfarr-Vertretung hat? Denkt (hofft) er, dass ich komme? Also meine Art wär das ja schon, aber da ich heute Abend an ein Konzert in Genf gehe, ist mir das zu stressig.

Er redet von seiner Libido. Was soll ich da sagen? Mein letztes Mal war mit ihm…. vor über 2 Jahren….

Oh Mann Pierre! Warum machst Du es nur so kompliziert… ???